Matchbericht Damen, 15. Oktober 2017

Der UHC ASTA startete das Turnier gegen MR Krauchthal. Keine Minute gespielt, schon landete der Ball im Netz des ASTA Tors. Vier Minuten später traf Marina zum Ausgleich. Wir hatten Mühe, ins Spiel zu finden und so kassierten wir in der 9. Minute das 2:1. Kurz darauf baute MR Krauchthal die Führung weiter aus. Vor Ende der zweiten Halbzeit erhielten MR Krauchthal, wegen Torhüterbehinderung, eine Strafe. Nur wenige Sekunden später musste auch eine Spielerin von ASTA auf die Strafbank, weil zu viele Spieler auf dem Feld waren. Zur Pause stand es 3:1 für Krauchthal. In der zweiten Halbzeit konnten wir unsere Leistungen steigern und Nadine W. traf zum 3:2. Das Gegentor folgte kurze Zeit später, Spielstand 4:2. In der 32. Minute schoss Kerstin den Anschlusstreffer. Die Freude währte nicht lange, eine Minute später traf Krauchthal erneut. Kurz vor Schluss sprach der Schiri erneut eine Strafe gegen den MR Krauchthal aus, diesmal wegen wiederholtem Stockschlag. Im Powerplay versenkte Carole, nach einem Pass von Kerstin, den Ball im gegnerischen Tor. In den letzten Minuten nahm ASTA den Torwart raus und spielte mit vier Feldspielerinnen. Leider traf Krauchthal in der letzten Minute das leere Tor. Der Spielstand zum Schluss 6:4. Trotz der besser gespielten 2. Halbzeit, konnten wir die zwei Tore Differenz aus der ersten Halbzeit nicht aufholen. 

 

Mit neuer Energie und Kampfgeist spielten wir den zweiten Match gegen den UHC Guggisberg. Wieder fiel das erste Tor nach 22. Sekunden bereits sehr früh, leider jedoch gegen uns. Es dauerte fast neun Minuten bis zum Ausgleichstreffer durch Jasmin, dank einem wunderschönen Pass vor das gegnerische Tor von Carole. Jasmin konnte direkt abschliessen und liess dem Torwart keine Chance. Eine Minuten später gingen wir dank eines Freistosstreffer, erzielt von Marina (Assist Kerstin), in Führung. Erst nach der Pause konnten wir mit einem weiteren Tor die Führung ausbauen, geschossen von Sabrina. Guggisberg spielte gut, aber wir konnten ihnen viele Schüsse blocken und den Ball bei den Pässen abfangen. Trotzdem konnten wir das 2:3 nicht verhindern. Kurze Zeit später folge der Ausgleich. Wir kämpften hart, gaben unsere letzte Energie. Knapp zwei Minuten vor Schluss wurden unsere Bemühungen belohnt, Carole traf nach einem Pass von Jasmin das Tor. In der letzten Minute gelang Guggisberg im 4 gegen 3 der Ausgleich. Endstand 4:4. Wir haben sehr gut gespielt, gekämpft, jede rannte für jede. Schade, dass es trotzdem nicht ganz für den Sieg gereicht hat. Wir können nach diesem Turnier unseren ersten Punkt verbuchen und haben eine tolle Leistung gezeigt. 

Teilen
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv
Please reload

© 2019 UHC-ASTA