Matchbericht Herren I, 5. November 2017

Beim Heimturnier von Flamatt war unser Ziel ganz klar: 4 Punkte-Wochenende!

Das erste Spiel bestritten wir gegen Grauholz. Da unsere Verletztenliste gross war, mussten wir einige Änderungen in den Linien vornehmen. Mit einem etwas flauen Gefühl im Magen machten wir uns nun auf, auch in den veränderten Linien auszuteilen. Wir bemerkten relativ schnell, dass wir uns noch nicht daran gewöhnt hatten – nach sieben Minuten lagen wir bereits mit 2:0 hinten. Definitiv hatten wir den Anschluss verpasst. Insgesamt war es ein Strafen reiches Spiel, was dann letzten Endes auch das Resultat massiv beeinflusste. Mittels einem Powerplay-Tor durch Tom / Michu und einem genial- herausgespieltem Shorthander von Yves / Remo H. konnten wir ausgleichen. Danach war es ein Katz – und Maus-Spiel. Insgesamt konnten wir dreimal in Führung gehen (zwei Powerplay-Tore und ein Freistosstor), doch Grauholz gelang jedes Mal den Ausgleich. Zwei Minuten vor Schluss sollten wir die Ruhe bewahren und unsere knappe Führung über die Zeit retten. Durch eine unnötige Strafe unsererseits konnte Grauholz zum letzten Mal ausgleichen und im Anschluss sogar noch ein weiteres Tor aus der Verwirrung heraus erzielen. Diese Niederlage war absehbar, unsere Leistung für niemanden zufriedenstellend.

 

Nach diesem 6:5 Fiasko wollten wir unbedingt die Wende gegen Eggiwil. Ganz klar starteten wir besser in das zweite Spiel, aber irgendwie war trotzdem noch der Wurm drin. Die erste Halbzeit wenig spektakulär - weder für die Spieler, noch für die Zuschauer. Zwischenstand 3:3. Es brauchte keine grosse Ansprache in der Garderobe: Aus der Pause wieder aufs Spielfeld spürten wir eine Veränderung. Der Sonntagsblues war vorbei und endlich konnten wir unseren Gegnern unser Spiel aufzwingen. Nach der 33. Minute war das Ding gegessen, 7:3 der Vorsprung und Eggiwil langsam etwas müde. Den Vorsprung konnten wir bis zum Schlusspfiff verteidigen und das 3. Turnier in dieser Saison beenden. Das Fazit klar und ernüchternd: Eine gute, eine durchzogene und zwei schlechte Halbzeiten bescherten uns 2 Punkte.

Teilen
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv
Please reload

© 2019 UHC-ASTA