Matchbericht Herren 1, 26. November 2017

Sonntagmorgen, früh um 0745 Uhr treffen wir in der Heimat unseres alpinen Speedkings Beat Feuz ein. Können wir uns von seinem Siegeswillen anstecken lassen?
Schon am Donnerstag im Training war die Stimmung klar. 4 Punkte waren das Ziel.

Spiel 1 Berner Oberland
Ein recht nervöser Start der uns rasch einen 0:2 Rückstand einbrachte. Kurz darauf kann Chrigi F (Remo H.) mit dem 1:2 denn Anschluss erzielen. Doch nichts war mit dem erhoften Weckruf. Noch vor der Pause konnten die Oberländer auf 1:4 davon ziehen.
Aber auch die motivierenden und ermahnenden Worte des Coachingstaff hatten nicht denn gewünschten Effekt.
Gleich nach der Pause konnten die Oberländer auf 1:6 davon ziehen bevor Michu (Beni) zum 2:6 traff.
Leider war woll zu diesem Zeitpunkt die Luft schon draussen so das die Oberländer wiederum mit 2:10 davonziehen konnten. Doch der Schlusspunkt gehörte uns, mit dem 3:10 durch Jan.
Hoffen wir das dieses Tor der Einstieg in eine bessere Fortsetzung des Turniers ist.


Spiel 2 UHT Krattigen
Start zum wieder gut machen. Mit ein paar kleinen Änderungen der Linien und einem Novum im Tor. Dort steht zum ersten mal Fabio Ackermann zwischen den Pfosten.
Zum Spiel. Wieder war der Start sehr verhalten und Krattigen konnte mit 0:2 in Führung gehen. Doch dieses mal waren wir wach.
Yves mit einem Solo zum 1:2 und anschliessend auf pass von Chrigi zum 2:2 glich sofort aus.
Noch vor der Pause konnten Michu (Beni) und Beni (Michu) auf 4:2 erhöhen.
Jetzt einfach konzentriert und System getreu weiter spielen, war die Devise in der Pause.
Yves 5:2 und Michu (Beni) 6:2 konnten nach der Pause das Score erhöhen bevor die Gegner wieder auf 6:4 aufschliessen konnten.
Das 7:4 durch Beni (Michu) sollte uns doch die Luft zum Sieg bringen. Doch die Krattiger wollten nicht aufgebenund verkürzten noch mal auf 7:6.
Mit dem 8:6 durch Beni war es leider noch nicht vorbei.
Der Gegner konnte noch einmal auf 8:7 verkürzen. Doch mit Kampf und Zusammenhalt konnte der Sieg eingefahren werden.


Fazit des Sonntags:
Nur mit Kampfgeist und Motivation können wir in dieser Gruppe bestehen und die Gegner besiegen. Mit diesen 2 Punkten konnten wir uns in der Tabelle auf Platz 4 festsetzen.

Teilen
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv
Please reload

© 2019 UHC-ASTA