Matchbericht Herren 2, 14. Januar 2018

Zum ersten Turnier im neuen Jahr trafen wir um neun Uhr in Kappelen ein. Obwohl wir nur mit sechs Feldspielern und zwei Torhütern anreisten, war unsere Motivation riesig.

Der erste Gegner, BTV Bern, kannten wir schon von unserem Heimturnier. Daher wussten wir, wo ihre Stärken lagen. Leider lief das Spiel nicht wie gewollt und wir gingen früh in Rückstand. Somit stand in der Halbzeit 7:3 für BTV Bern. Mit Hilfe von aufmunternden Worten innerhalb unseres Teams stieg unsere Motivation wieder an. Durch Tore von beiden Linien konnten wir den Rückstand auf 8:7 reduzieren. Wir mussten reagieren und nahmen daher unseren Junioren-Torhüter, der ein gutes Spiel gezeigt hatte, aus dem Tor. Leider ging dieser Plan nicht auf und so verloren wir schlussendlich 9:7.

 

Nach einer langen Pause traten wir gegen Walkringen an, dessen Team wir vom letzten Mal mit einem Unentschieden in Erinnerung hatten. Früh gingen wir in Führung, so dass wir in der Halbzeit mit 4:2 vorne lagen. In der zweiten Hälfte hat Walkringen ihr Spiel auf uns angepasst. Sie glichen schnell zum 4:4 aus und gingen kurz darauf in Führung. Durch eine kuriose Strafe gegen Roman Nussbaumer fielen wir 6:4 hinter den anderen zurück. Trotz unangemessenem Spielverhalten der Gegner drückte der Schiedsrichter öfters ein Auge zu. So gelang es uns nicht mehr, das Spiel zu wenden. Schlussendlich verloren wir mit einem knappen Endresultat von 7:6. Wenn unsere zahlreichen Pfosten-/Lattenschüsse den Weg ins Tor gefunden hätten, wäre die Endlage wohl anders gewesen. 

Teilen
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv
Please reload

© 2019 UHC-ASTA