Matchbericht Damen, 4. Februar 2018

UHC ASTA – UHC Guggisberg

Am Sonntagmorgen bestritten wir unser erstes Spiel mit drei Linien gegen den UHC Guggisberg. Bereits nach 18 Sekunden traf Carole mit einem Backhand-Schuss das Tor und brachte uns 1:0 in Führung.

Wir hatten weiterhin sehr gute Chancen jedoch auch riesen Paraden von Anja im Tor, welche uns einige Male in letzter Sekunde vor einem Gegentreffer retteten.

In der zehnten Spielminute schoss dann Sabrina auf Pass von Nadine W. das 2:0. Jedoch nur drei Minuten später traf UHC Guggisberg den Anschlusstreffer und verkürzten auf 2:1. Die erste Halbzeit verlief weiterhin spannend und wir konnten das Spiel für kurze Zeit etwas dominieren. Als Anja in der zwanzigsten Spielminute denn Ball vom Tor auswerfen wollte und von einer Gegenspielerin behindert wurde, sprach der Schiedsrichter eine Strafe aus. Somit konnten wir nach der Pause direkt mit einem Powerplay in die zweite Hälfe starten. Diese Freude war jedoch von kurzer Dauer als wir nach nur einer Minute in Überzahl das 2:2 kassierten. Dieser Gegentreffer brachte uns komplett aus der Fassung worauf wir innerhalb von vier Minuten zwei weitere Gegentreffer hinnehmen mussten. Leider fanden wir nicht mehr die nötige Motivation und Kampfgeist um ins Spiel zurückzukehren und auch fünf Minuten vor Spielende haben wir wieder zwei Gegentore erhalten. Zwei Minuten vor Schluss entschieden wir uns jedoch, die Torhüterin durch einen vierten Feldspieler zu ersetzen. Dies brachte uns leider nur zu zwei Pfostenschüsse. Das Schlussresultat von 2:7 blieb unverändert.

 

UHC ASTA – MR Krauchthal

Nach einer langen Erholungspause stand nun kurz nach Mittag das zweite Spiel gegen den UHC Krauchthal an. Die drittplatzierte Mannschaft unserer Liga.

Bereits in den ersten Minuten kamen einige Schüsse der gegnerischen Mannschaft aufs Tor, welche jedoch von Stephanie im Tor souverän verhindert werden konnten. Somit wurde uns schnell bewusst, dass wir die Gegnerinnen nicht mehr aus den Augen lassen dürfen und blockten die Schüsse in der eigenen Zone sehr gut ab. In der zwölften Spielminute gelang es Krauchtahl jedoch trotzdem das 0:1 zu erzielen. Nur einige Sekunden später kam es zu einem Pfostenschuss der Gegnerinnen und danach gleich zum 0:2. Das Spiel war schnell, effizient und das Tempo sehr hoch. Wir kämpften weiter und gingen mit einem 0:2 Rückstand in die Pause.

In der zweiten Halbzeit machten wir uns erneut Mut und wollten diesen 0:2 Rückstand unbedingt aufholen. Jedoch bereits nach zwei Minuten mussten wir einen weiteren Gegentreffer hinnehmen. Wir liessen aber den Kopf nicht hängen und kämpften weiter. Drei Minuten vor Schluss machte Stephanie eine riesen Parade und warf direkt auf Carole aus, worauf Sie den ersten Treffer für ASTA erzielen konnte. In der selben Minute Schoss Nadine M. ein weiteres Tor und verkürzte auf 3:2. Eine Minute vor Schluss nahmen wir erneut den Torhüter raus und versuchten mit einem Überzahlspiel den Ausgleichstreffer zu erzielen. Leider blieb dieser aus und das Schlussresultat von 2:3 konnte nicht mehr aufgeholt werden.

Teilen
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv
Please reload

© 2019 UHC-ASTA