Matchbericht Junioren C, 1.12.2018

Superleistung, ein Sieg und eine Niederlage

Nachdem wir in der letzten Runde etwas auf den Boden geholt wurden und wir nun kämpfen müssen um in der oberen Tabellenhälfte zu verbleiben haben wir in den letzten Wochen hart trainiert. Dies hat sich ausbezahlt. Im ersten Spiel des Tages gegen ein sehr starkes Treyvaux konnten wir sehr lange gut mithalten und hatten sogar sehr gute Möglichkeiten in Führung zu gehen. Nach einem sehr schön ausgeführten Angriff kurz vor der Pause mit einer weiteren guten Torchance wurden wir ausgekontert und Treyvaux ging mit der 1:0 Führung in die Pause. Auch im zweiten Abschnitt hielten wir sehr gut mit und alle drei Linien kamen zu guten Torchancen. Leider war es aber Treyvaux der den Vorsprung ausbauen konnte bis zum 3:0. Trotz körperlicher Unterlegenheit kamen wir zum verdienten Anschlusstreffer und schöpften neuen Mut. Aber Treyvaux wusste es seinen Vorsprung zu verwalten und geschickt auf ihre Chancen zu warten und gingen prompt wieder mit 4:1 in Führung. Die letzten Minuten versuchten wir mit zwei Linien den Rückstand aufzuholen und konnten unseren zweiten Treffer verbuchen. Nach einer tollen und kämpferischen Leistung verloren wir das Spiel gegen Treyvaux am Schluss mit 5:2.

 

Nun stand das Spiel gegen den 2. Klassierten und Lokalmatador Rechthalten an. Ich und Noah-Leon waren uns einig das dies wiederum ein sehr starker Gegner ist…… aber nicht Unschlagbar. Mit der positiven Energie vom ersten Spiel, viel Motivation und dem nötigen Selbstvertrauen gingen wir in den Kampf um wichtige Punkte. Tas Team liess sich nicht beeindrucken vom besser platzierten Gegner und nahm das Zepter in die eigene Hand. Bereits in den ersten Einsätzen kamen wir zu guten Torchancen. Aber auch Rechthalten war gefährlich. Dank einer tollen Defensivarbeit und wiederum einer starken Torhüterleistung gelang es uns das Spiel offen zu halten. Es kam noch besser, unsere jüngste Linie vom Jun D machte mächtig Druck nach vorne und kam verdient zum Führungstreffer. Die Antwort von Rechthalten liess aber nicht lange auf sich warten. Eine kleine Unachtsamkeit und schon stand es 1:1. Unser Team liess sich durch diesen Gegentreffer aber nicht beirren und spielte mutig nach vorne ohne die Defensive zu vergessen. So war es wiederum die dritte Linie welche den Führungstreffer zum 2:1 erzielen konnte. Auch nach dem zweiten Führungstreffer konnte Rechthalten postwendend reagieren und glich zum 2:2 aus. Endlich konnten auch die erste und zweite Linie ihre zum Teil Mustergültig herausgespielten Chancen in Tore umwandeln und bis zur Pause führten wir mit 7:4. Nachlassen nicht erlaubt, unter diesem Motto nahmen wir den zweiten Abschnitt in Angriff und sahen eine äusserst attraktive Partie auf hohem Niveau. Nun gelang es uns aber mit weiteren herrlich herausgespielten Toren den Vorsprung weiter auszubauen und defensiv nicht nachzulassen. Dies ermöglichte es uns einen Torhüterwechsel vorzunehmen und Fabian Spielpraxis zu ermöglichen. Wie das ganze Team war auch er stark und wurde nur noch in einem Überzahlspiel bezwungen. Am Schluss stand es verdient 11:5 für ASTA dank einer engagierten Mannschaftsleistung!

Bravo dem ganzen Team für diese zwei attraktiven Spiele und macht weiter so!

Teilen
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv
Please reload

© 2019 UHC-ASTA