Matchbericht Junioren D, 1.12.2018

Floorball Fribourg I  – UHC ASTA

Wir trafen uns an diesem Samstag kurz nach 08h00 in Laupen, da um 09h00 das erste Spiel auf dem Programm stand. Aufgrund der Tabelle und der Resultate beider Mannschaften mussten wir annehmen, dass der Gegner stark spielte. Das war auch tatsächlich der Fall, und wir waren offensichtlich am diesem Samstagmorgen noch nicht ganz wach. Bereits beim ersten Einsatz erhielten wir ein Tor. Freiburg spielte sehr konsequent und zum Teil auch körperbetont. Sie konnten in regelmässigen Abständen die Führung weiter ausbauen. Wir selber konnten nur wenig Zug und wenig Schüsse aufs Tor bringen. Zudem war die gegnerische Torhüterin sehr stark. Das Spiel ging 11:0 verloren. Auch wenn der Gegner sehr stark war, waren einige Spieler von uns nicht bei der Sache. Das wollten wir beim zweiten Spiel verbessern.

Renato Müller , Trainer

 

UHC ASTA – Flamatt Sense

Mit Flamatt erwartete uns ein ebenbürtiger Gegner, den wir bei den Vorbereitungsspielen im September zweimal knapp bezwingen konnten. Wir starteten deutlich besser als im ersten Spiel. Unser Goalie hielt sehr gut, regelmässig verzweifelten die Flamattspieler an ihm. Und wir konnten endlich Tore schiessen! Offenbar liegt uns Flamatt, und wir haben vor allem unsere Schläfrigkeit vom ersten Spiel ablegen können. Zur Pause stand es 4:0, und auch nach der Pause konnten wir unser Niveau halten. Das Spiel endete mit einem 6:1 Sieg. Es haben nur 2 Spieler Tore geschossen, aber es war bei den meisten Spielern eine Steigerung punkto Einsatz und Spielfreudigkeit gegenüber dem ersten Spiel zu sehen. Wir verliessen Laupen mit einem guten Gefühl, Gratulation der ganzen Mannschaft. Weiter geht es am 15.12. um 09h00 und 10h50 in Wohlen.

Teilen
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv
Please reload

© 2019 UHC-ASTA