Matchbericht Junioren C, 19.1.2019

Start in die Rückrunde missglückt

 

Unser erster Gegner der Rückrunde war Rechthalten, welches wir in der Vorrunde in einem spannenden und hart umkämpften Spiel besiegen konnten. Uns war klar wir müssen wieder 150% geben um gegen diesen Gegner bestehen zu können. Wir starteten sichtlich schlecht ins Spiel und lagen bereits nach dem ersten Einsatz mit 0:1 in Rückstand und kurz später sogar mit 0:2. Danach konnten wir uns auffangen und den Anschlusstreffer zum 1:2 erzielen. Trotz Anschlusstreffer fand das Team nie den richtigen Rhythmus und dazu schlichen sich immer wieder Fehler in der Abwehr und mangelnde Chancenauswertung hinzu. Zur Pause führte Rechthalten mit 2:3 Toren. Um den Druck auf den Gegner zu erhöhen stellten wir kurz nach Anpfiff in der zweiten Halbzeit auf zwei Linien um, leider ohne Erfolg. Wir verbuchten zwar noch zwei Treffer, worauf der Gegner aber immer reagieren und unsere Abwehrschwäche ausnutzen konnte. Am Schluss gewann Rechthalten das Spiel verdient mit 6:4 Toren.

 

Im zweiten Spiel mussten wir gegen Guggisberg antreten, gegen welches wir in der Vorrunde verloren haben. Mit motivierenden Worten in der Pause und neu formierten Linien starteten wir auch gut ins Spiel. Zwei frühe Tore unserer D-Spieler schienen die Wende zu bringen. Trotz zweier Gegentreffer hiess es zur Pause 3:2 für ASTA! Jetzt nur nicht nachlassen und weiter mutig nach vorne spielen war die Devise für die zweite Halbzeit. Und wäre da nur nicht unsere Abwehrschwäche welche die heutigen Gegner effizient auszunutzen wussten. So kam es wie es kommen musste wenn man den Gegner gewähren lässt und in der Offensive beste Chancen vergibt, liegt man plötzlich im Rückstand. Irgendwie schafften wir es heute nicht unsere gewohnte „Teamleistung“ abzurufen und spielten zu eigensinnig. So stand es am Schluss auch hier 6:4 für den Gegner aus Guggisberg.

Zum ersten Mal in dieser Saison mussten wir ohne Punkte nach Hause zurückkehren, obwohl heute 4 Punkte drin gelegen wären. Neben den zwei Niederlagen gab es aber auch viele gute Ansätze und auf diese bauen wir auf, schauen nach vorne und freuen uns bereits auf die Revanche.

Teilen
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv
Please reload

© 2019 UHC-ASTA