Matchbericht Junioren C, 9.2.2019

Super Mannschaftsleistung

 

Nach einer durchzogenen Leistung in der letzten Meisterschaftsrunde gelang uns heute eine starke und geschlossene Mannschaftsleitung. Im ersten Spiel stand uns gleich der alleinige und ohne Punktverlust dastehende Tabellenführer Avry gegenüber. Wir hatten also nichts zu verlieren und auch das Spiel in der Vorrunde war sehr knapp ausgegangen. Der Start ging aber komplett schief und nach drei Minuten standen wir mit 0:3 bereits mit dem Rücken zur Wand. Doch nun kamen auch wir im Spiel an und konnten unseren ersten Treffer verbuchen. Dieser wirkte wie eine Initialzündung und nun spielten wir auf Augenhöhe mit Avry. Nach zwei weiteren sehenswerten Treffern stand es 3:3. Nun war das Spiel so richtig lanciert und beide Teams kamen zu guten Abschlüssen. So stand es zur Pause 5:6 für Avry. Motiviert und mit viel Kampfgeist stiegen wir in die zweite Halbzeit und konnten kurze Zeit später wiederum den Ausgleich erzielen. Die Mannschaft kämpfte nun um jeden Zentimeter und so stand es zum Schluss 7:7 unentschieden. Wir konnten als erstes Team in dieser Saison Avry einen Punkt abluchsen. BRAVO!

 

Im zweiten Spiel stand uns das Team aus Treyvaux gegenüber. Ein unangenehmer Gegner mit grossem Kampfgeist, oftmals mit einem etwas gar harten Einsteigen. Im Gegensatz zum ersten Spiel nahmen wir das Zepter gleich selbst in die Hand und kamen in regelmässigen Abständen zu schönen und erfolgreichen Abschlüssen. Dank viel Einsatz in der Defensive und Geduld führten wir zur Pause mit 4:1. Die Devise für die zweite Halbzeit war klar, nicht übermütig werden und konzentriert weiterkämpfen. Treyvaux kam aber besser ins Spiel und nutzte unsere kleinen Fehler kaltblütig aus und kam dann auch zum 4:3 Anschlusstreffer. Zum richtigen Zeitpunkt konnten wir uns wieder fangen und verbuchten unseren fünften Treffer. Treyvaux, körperlich überlegen drückte aber weiter und kam wieder heran zum 5:4, wenn auch manchmal etwas unfair. Doch auch nach dem erneuten Anschlusstreffer konnte ASTA reagieren und ging mit 6:4 in Führung. Etwas müde vom harten Kampf und kleinen Unachtsamkeiten schaffte Treyvaux in den letzten Minuten noch zwei Treffer zum 6:6 Ausgleich.

Heute haben wir mit grossem Einsatz, guter Defensivarbeit und schön herausgespielten Toren mutig gespielt und verdient zwei Punkte erkämpft. Ich bin stolz auf das ganze Team!

 

Der Trainer Roland

Teilen
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv
Please reload

© 2019 UHC-ASTA