Matchbericht Herren I,

Saisonauftakt nicht ganz geglückt

 

UHC ASTA- UHC Kappelen 4:5

 

Im ersten Spiel der Saison traf ASTA auf Kappelen. Wir hatten Mühe ins Spiel zu finden und hatten grosse Mühe mit der Auslösung. Zweikämpfe verliefen zu Gunsten des Gegners so geriet ASTA nach 14 Min mit 0:2 in Rückstand. Bertschy konnte in der 16. Spielminute auf 1:2 verkürzen, doch kurz vor der Pause kassierte ASTA das 1:3.

Reagieren konnte ASTA auch nach der Pause nicht, so schoss Kappelen das 1:4 und 1:5. In der 35. Spielminute scorte Schöpfer das 2:5. ASTA setzte alles auf eine Karte und ersetzte Riesen Ruedi im Tor durch einen vierten Feldspieler. Wey J. verkürzte in der 36. Spielminute auf 3:5 und Aebischer traf zum 4:5 Anschlusstreffer. Für den Ausgleichstreffer fehlte ASTA die Zeit und so verloren die Sensler ihr erstes Meisterschaftsspiel der Saison.

 

 

UHU Bern- UHC ASTA 5:10

 

Im zweiten Spiel wollten die Sensler besser ins Spiel starten doch schon kurz nach dem Anpfiff versuchte Wider einen Schuss zu Blocken und lenkte diesen in das eigene Tor ab. Nach 3 Minuten lag ASTA wieder mit 2:0 in Rücklage. ASTA vermochte diesmal aber zu Reagieren und ging in der 13. Spielminute durch Treffer von Wey G., Wey J. und Schöpfer in Führung. Diese hielt aber nicht lange und UHU Bern schoss den Ausgleich. ASTA gab UHU Bern zu viele Geschenke welche sie dankbar annahmen. ASTA dominierte das Spiel und hatte mehr Ballbesitz als die Gegner, dennoch führte ASTA nur mit 4:5 in der Pause.

Nach Anpfiff in die zweite Halbzeit konnte ASTA die Leistung steigern und erhöhten bis zum 9:4. Bern ersetzte in der Schlussphase ihren Torhüter und erzielte das 9:5. Gleich wieder im Ballbesitz rannte der Torhüter aus seinem Kasten um einem vierten Feldspieler Platz zu machen. Bei einem Schuss blockte Stulz diesen ab, Schöpfer schnappte sich den Ball und erzielte das letzte Tor des Spiels.

ASTA`s erster Sieg in der Saison 5:10. Die Spieler bedanken sich bei Yves für die Kiste Bier.

Teilen
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv
Please reload

© 2019 UHC-ASTA