Matchbericht Junioren C, 23.11.2019

Anhand der aktuellen Tabellenlage in der Favoritenrolle.

 

Tornados Frutigen – ASTA 7:9

Wie erwartet entwickelte sich unser erstes Spiel des Tages zu einer knappen Angelegenheit. Der Start verlief wunschgemäss und ASTA konnte bereits in den ersten fünf Minuten zwei Treffer verbuchen. Die kämpferischen Tornados aus dem Berner Oberland liessen sich aber nicht beeindrucken und tauchten immer wieder gefährlich vor unserem Tor auf und kamen denn auch zum 1:2 Anschlusstreffer. In der Folge war das Spiel sehr ausgeglichen und es fielen in regelmässigen Abständen Tore auf beiden Seiten. Zwischenzeitlich konnte Tornados sogar zum 4:4 ausgleichen. Asta wusste aber zu reagieren und stellte den Zweitorevorsprung bis zur Pause wieder her. Im zweiten Abschnitt befanden wir uns gedanklich wahrscheinlich noch in der Pause und Tornados konnte den Rückstand innerhalb von zwei Minuten wieder wettmachen. Auch auf den erneuten Führungstreffer von Asta konnten die Oberländer postwendend zum 7:7 Ausgleich reagieren. Nach einer klaren Ansprache des Trainers und einer klaren Leistungssteigerung hatten wir nun den Gegner im Griff und kamen in regelmässigen Abständen zu gefährlichen Torchancen, welche wir in der 27. und 34. Minute zum Endresultat von 7:9 zu unseren Gunsten ausnutzen konnten.

 

Sion – ASTA 7:15

Gegen das auf dem letzten Platz liegenden Sion wurden wir zu Beginn des Spiels überrascht und lagen nch knapp zwei Minuten bereits mit 1:0 in Rückstand. Nur kurze Zeit später konnten wir zwar ausgleichen, aber so richtig in Fahrt kamen wir noch nicht. Ab der 7. Minute erwachte die Mannschaft allmählich und diktierte jetzt das Spielgeschehen und notierte fast im Minutentakt Treffer bis zur 7:2 Führung in der 16. Minute. Asta wahrscheinlich mit dem Sieg schon vor Augen und die Verteidigung inexistent konnte Sion reagieren und innert zwei Minuten bis auf 5:7 aufholen. Mit einer schönen Aktion und einem schönen Tor konnte das Team den Vorsprung doch noch auf drei Tore zur 8:5 Führung ausbauen. Im zweiten Abschnitt nahm Asta das Spieldiktat nun endgültig in die eigene Hand und kombinierte sich durch die Reihen von Sion. In regelmässigen Abständen baute das Team die Führung aus und bejubelte einen klaren 7:15 Sieg.

Zwei Spiele, vier Punkte, Rang drei und Qualifikation für die obere Gruppenhälfte! Bravo Jungs, gut gemacht.

 

Die Trainer Roland und Noah-Leon

Teilen
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv
Please reload

© 2019 UHC-ASTA