Matchbericht Junioren C, 11.01.2020

Start in die Rückrunde gegen den Leader

 

ASTA – UH BEO 4:4

Im ersten Spiel dieser Runde mussten wir gleich gegen den klaren Tabellenersten ran und waren uns auch bewusst das wir mit einem guten Spiel etwas erreichen können. Bereits in der zweiten Minute konnten wir eine kleine Unsicherheit von BEO zur 1:0 Führung ausnutzen. Das Spiel war von jetzt an sehr ausgeglichen mit guten Chancen auf beiden Seiten. Ausnutzen konnte diese weder ASTA noch BEO und es blieb beim 1:0 bis zur Pause. In der zweiten Halbzeit erwischten wir wiederum den besseren Start und konnten in der 23. Minute auf 2:0 erhöhen. Nach einer Unachtsamkeit in der Defensive mussten wir in der 25. Minute den Anschlusstreffer hinnehmen. Dank einem hervorragend spielenden Torhüter konnten wir diesen Spielstand bis in der 33. Minute halten bevor wir mit 3:1 durch einen schönen Weitschuss wieder vorlegen konnten. Danach folgten zwei Verteidigungsfehler seitens ASTA was BEO den zwischenzeitlichen Ausgleich bescherte. Mit viel Einsatz und einem herrlichen Weitschuss holten wir die 4:3 Führung in der 38. Minute wieder zurück. Leider war es der Schiri, welcher in der 39. Minute den Ball unglücklich zu einem Gegenspieler ablenkte. Ohne das Spiel zu unterbrechen liess er weiterlaufen und BEO kam so zum etwas glücklichen Ausgleich.

 

Gürbetal – ASTA 6:8

Nach diesem guten Resultat gegen den Leader dachten manche wahrscheinlich das es nur Formsache sei das einen Rang hinter uns gelegene Gürbetal zu bezwingen. So kam es wie es kommen muss und wir gerieten in der 6. Minute bereits zum ersten Mal in Rückstand. Anstelle den Ball laufen zu lassen und unser Spiel zu spielen passten wir uns dem Gegner an und agierten fast nur noch in Einzelaktionen. So gelang Gürbetal nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich wiederum ein Doppelschlag in der 14. Minute zur 3:1 Führung. Dank einem Kraftakt innerhalb einer Minute mit zwei Toren für ASTA war der Ausgleich da und ein Lebenszeichen merkbar. Doch nur 20 Sekunden später erwischte uns der Gegner bei einem Freistoss und ging erneut mit 4:3 in Führung. Trotz Aufforderung endlich zu erwachen und Unihockey zu spielen ging es im zweiten Abschnitt in gleicher Manier weiter. Bis zur 28. Minute glichen wir jeweils aus und mit unnötigen Fehlern in der Defensive kassierten wir praktisch im Gegenzug wieder einen Gegentreffer und es stand 6:5 für Gürbetal. Nach einem weiteren Wechsel der Linien fanden wir nun besser ins Spiel. In der 30. Minute erzielten wir wiederum den Ausgleich und es sollte noch besser kommen. Bur knapp zwei Minuten später konnten wir den erstmaligen Führungstreffer zum 6:7 bejubeln. Dank einem kleinen Endspurt und einem weiteren Treffer ins verlassene Tor in der 40 Minute durften wir den 6:8 Sieg bejubeln.

Mit drei Punkten aus zwei Spielen dürfen wir sehr zufrieden sein.

Teilen
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv
Please reload

© 2019 UHC-ASTA